Zeig mir dein Auto und ich nenn dir deinen Charakter

Social Sharing powered by flodjiShare

Als Kind fand ich lange Autobahnfahrten immer spitze. Dort konnte ich mit meinen Geschwistern Automarken raten oder lustige Kennzeichen entdecken.
Am häufigsten aber haben wir versucht am Aussehen des Wagens den Charakter des Fahrers fest zu machen. Dazu analysierten wir mit Feuereifer sämtliche wimpel, Aufkleber und Anhängsel am Rückspiegel.
Besonders viele wimpel besaßen natürlich die Sportfans, die in jeder Sportart die sie vertraten mindestens eine Lieblingsmannschaft gefunden hatten. Spannender fand ich allerdings immer die lustigen Sprüche auf der Kofferraumklappe. Mein Lieblingszitat war bald „Wenn du das lesen kannst bist du im Toten Winkel!“.
Kaum zu fassen, dass ich nun selbst den Führerschein habe und mein eigenes Auto in der Garage steht. Das obligatorische „Baby an board“ hat meine Frau angebracht und dafür durfte ich wimpel vom Fußballverein und vom Eishockey an die Scheiben hängen.
Dass Autobahnen mir kein freudiges Lächeln mehr ins Gesicht zaubern muss ich wohl kaum erwähnen. Sie stehen nicht länger für Spiel und Spaß sondern für Staus, Stress und Verantwortung. Nun muss ich sehen, dass meine eigene Familie heil am Ziel ankommt. Zum wimpel bestaunen bleibt da nicht mehr viel Zeit.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerten Sie diesen Beitrag.
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Sie können diese HTML-Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>